„In Europa sucht man immer den Schuldigen, in Japan den Grund.“
Minoru Tominaga

Kernleistungen

Handlungsorientierung statt Sprachspiele: Wer etwas bewegen oder verändern möchte, schafft Handlungsräume, in denen sich das emotionale und das aktive Element zeigen. Der Kontext wird verfremdet, ansonsten wird das Vorhandene bestätigt. Entwicklung benötigt Experimentiermöglichkeiten. partner&comp ist überzeugt, dass Lernen, Entwicklung und Veränderung immer an einer Grenze stattfinden. An diese nähern wir uns gemeinsam und mit höchstem Respekt an. Selbstverständlich sind wir als Lern-, Entwicklungs- und Sparringpartner auf Augenhöhe immer mit dabei.

Kernleistungen

Führungskräfteentwicklung

Führungskräfteentwicklung ist ein längerfristiger Lernprozess in meist geschlossenen Gruppen. Die Entwicklung läuft über einen Zeitraum von ein bis zwei Jahren und besteht aus vier bis acht Modulen (á zwei bis vier Tage). Ein Schwerpunkt dabei ist die Persönlichkeitsentwicklung. Die anderen Schwerpunkte sind nahe an der Unternehmensstrategie angesiedelt (Strategieumsetzende Personalentwicklung). Die Module sind individuell zusammenstellbar. Dazwischen finden Einzel- und/oder Gruppenprojekte statt. Die Teilnehmer unterstützen sich gegenseitig und setzen Hausaufgaben um. Die Lerngruppen vernetzen die Führungskräfte auch bereichsübergreifend sowie länderübergreifend mit entsprechenden positiven Wirkungen für die Unternehmenskultur.

Leadership-Entwicklung

Leadership ist kein anderes Wort für Management und/oder Führung, sondern ein erweitertes Denk- und Handlungsmodell für Top-Führungskräfte. Kulturfragen spielen dabei eine wichtige Rolle, denn daraus folgen relevante Themen für die Leadership-Persönlichkeit. Werte und Weisheit sind zentrale Arbeitsfelder in Leadership-Programmen. Wir gehen von zwölf Kompetenzfeldern aus, in denen ein Leader pro Kompetenzfeld in vier unterschiedlichen Rollen (Collaborator, Innovator, Producer, Integrator) agieren lernt, um in einer „lernenden“ Organisation erfolgreich zu sein.

Strategieberatung

Jedes Unternehmen agiert auf Basis einer einzigartigen Unternehmensphilosophie, die aus Leitlinien und Prinzipien besteht. Durch eine klare Strategie wird abgeleitet, wie aus der Philosophie mögliche Leistungen und Ergebnisse zu erwirtschaften sind. Die Strategiearbeit als Königsdisziplin versetzt das Unternehmen in die Lage, Ergebnisse in einer nicht vorherbestimmbaren Umwelt zu erzielen.

Nachfolge in Familienunternehmen

„Ich mach’s wie du … auf meine Art“ ist die entscheidende Haltung bei der Nachfolge in Familienunternehmen. Sie ist ein komplexer Prozess zwischen drei Systemen: 1. Familiensystem, 2. Eigentümersystem, 3. Managementsystem – Liebe, Macht und Geld, das „Bermuda-Dreieck“ in einem Familienunternehmen.

Innovation und Field-Scouting

Um Trends frühestmöglich zu erkennen, Innovationen zu spüren und Kundenverhalten zu studieren, ist es am besten, an den Ort des Geschehens, sozusagen „ins Feld“ zu gehen (Länder, Städte, Unternehmen) und dort zu scouten. Mit dem Field-Scouting gelingt es, eine Vielzahl von praxistauglichen Ideen aufzuspüren und umzusetzen.

Teamentwicklung

Unter Teamentwicklung verstehen wir einerseits einen „quasi automatisch“ verlaufenden Prozess (forming, storming, norming, performing, adjourning), den Gruppen im Verlauf ihres Bestehens phasenweise durchlaufen. Andererseits dient die Teamentwicklung als aktiver, gesteuerter Prozess der Verbesserung der Zusammenarbeit von Mitarbeitern. Kooperationsbereitschaft und Teamgeist werden gefördert, Funktionen, Zuständigkeiten und Strukturen für die Zusammenarbeit werden neu geordnet.

Entwicklung einer BusinessVision

In jedem Menschen und in jedem Unternehmen gibt es die Sehnsucht nach einer konstruktiven Zukunft. Diese Sehnsucht existiert bewusst oder unbewusst in Form von Bildern in den Köpfen und Herzen der Menschen. Die BusinessVision gibt dem Glauben an die Zukunft, Ideen und Träumen eine Gestalt (Bild, Form, Text, Worte, usw.) Ohne Vision hat ein Unternehmen keine Zukunft. Visionsarbeit kann nicht delegiert werden; sie ist eine der wichtigsten Aufgaben des Top-Managers.

Großgruppenveranstaltungen

Großgruppenmoderation ist eine Methode, um Gruppen von 50 bis 1.200 Teilnehmern in einem „Raum“ so zu steuern, dass sie in relativ kurzer Zeit (eineinhalb bis drei Tage) zu umsetzbaren Ergebnissen kommen. Anwendungsfelder sind Unternehmen, Universitäten/Schulen, Städte, Gemeinden, aber auch Bürgerbeteiligungen. Dabei wird die „ganze Organisation“ bzw. ein repräsentativer Teil aller Mitarbeiter zusammengefasst. Ziele können sein: großflächiger Wandel, schnelle Ergebnisse, kontinuierliche Verbesserung, Visionen umsetzen, Strategien und Ziele umsetzen, Kultur gestalten und Ideen sammeln. Kernelemente sind: Energien von vielen mobilisieren, Fähigkeiten und Fertigkeiten nutzbringend vernetzen, Selbststeuerung und Lernautonomie, Selbstverantwortung. Neben den klassischen Formen (Zukunftskonferenz, RTSC-Konferenz, Open Space und World Café) haben wir eine Vielzahl neuer Formen entwickelt.

Kundenforum

Um die Anliegen, Erfahrungen, Ideen und Vorstellungen von Kunden noch besser zu verstehen, ist ein Kundenforum eine sinnvolle und spannende Herangehensweise. Die Mitarbeiter arbeiten dabei live in definierten Kundengruppen (z. B. Frauen, Zufriedene, Unzufriedene, Nichtkunden, Businesskunden, usw.). Diese Veranstaltung muss allerdings sehr gut vorbereitet werden und die beteiligten Mitarbeiter müssen speziell in Fragetechnik und Haltung trainiert werden. Die von uns entwickelte Art und Weise, Kundenforen durchzuführen, hat sich sehr bewährt. Die Ergebnisse sind beeindruckend.

Coaching

Coaching ist die individuelle Beratung („unter vier Augen“) von einzelnen Personen mit auf die Arbeitswelt bezogenen, fachlich-sachlichen und/oder psychologisch-soziodynamischen Fragen bzw. Problemstellungen. Coaching zielt auf folgende acht Elemente ab, die die Professionalität von Führung und Management bestimmen: 1. Verantwortung, 2. Grundsätze und Werte, 3. Aufgaben, 4. Werkzeuge, 5. Steuerung (BusinessVision, Strategie, Struktur, Kultur), 6. Medien (Kommunikation und Information), 7. Umfeld, 8. Persönlichkeit. Dabei findet Coaching im Spannungsfeld zwischen beruflicher und privater Funktion und Rolle statt. Wir verstehen uns dabei als ein neutraler Gesprächs-, Interaktions- und Sparringpartner, der den Prozess der individuellen (Weiter-)Entwicklung eröffnet, erleichtert und begleitet.

Blog
X

Der Wunsch nach Führungskräften die wissen, wohin sie wollen, ist größer denn je. So manches Team lechzt nach einer klaren Linie und auf der anderen Seite stehen Führungskräfte, die oft zerrissen sind, zwischen Organisation, Team und Aufgaben. Delegieren ist aus Zeitgründen nicht mehr möglich und das Ziel ist schnell aus den Augen verloren. Zeit für […]

Warum Sie auf Bäumen schlafen und unbedingt auf einen Affen hören sollten? Cornelius, das Krokodil, aus dem gleichnamigen Kinderbuch von Leo Leonni, hat einige Weisheiten parat, die so manchem Manager das Leben erleichtern können. Glauben Sie nicht? Dann einfach ausprobieren und ein Seminar besuchen!

Bei Ihnen steht eine Übergabe ins Haus? Jetzt im Herbst das Nachfolgethema angehen! Zeit und Nerven sparen und sich im nächsten Workshop dem Bermudadreieck Familiensystem, Eigentümersystem und Managementsystem (oder Liebe, Macht und Geld) stellen.

Download
X

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.